Unter der nachhaltigen Ausrichtung verstehen wir nicht nur Transparenz, Langfristigkeit und Wirtschaftlichkeit in der Betreuung unserer Mandanten, sondern auch das aktive Beitragen zu gesellschaftlichen und umweltbezogenen Angelegenheiten.

 

Mit Willen und Verantwortungsübernahme als Basis wollen wir die Zukunft aktiv nachhaltig mitgestalten, wobei stetige Verbesserung das Kernkonzept ist. Nur als Team lässt sich das verwirklichen, weshalb die Förderung des Umwelt-Bewusstseins unserer MitarbeiterInnen einen hohen Stellenwert hat.

 

Wir haben das Umweltmanagementsystem EMAS in alle Geschäftsprozesse integriert. Sichergestellt wird dessen Aufrechterhaltung durch unseren Vorstand und die ernannte Umweltmanagementbeauftragte. Gemeinsam und im Rahmen von EMAS setzen wir uns jährlich Ziele zur stetigen Verbesserung unserer Umweltauswirkungen. Eine ausführliche Erklärung, aller Punkte bezüglich des Umweltmanagementsystems, kann in unserer Umwelterklärung gefunden werden.

 

Durch die zunehmende Nutzung von innovativer, digitaler Kommunikation vermeiden wir beispielsweise Reisetätigkeiten und reduzieren den Papierverbrauch. Bei allem, was wir unternehmen, wollen wir selbst die Umwelt schonen und gleichzeitig andere dazu motivieren, es uns gleich zu tun. Frei nach dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

WIR ZEIGEN HANDLUNGSBEREITSCHAFT

Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt sehr ernst und sehen diese als ersten Schritt zu stetiger Verbesserung für eine generationsübergreifende Zukunft an.

 

Als Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei sehen wir uns in einer wichtigen Vorbildfunktion für unser Umfeld.

 

Die Anteile unserer Gesellschaft werden 2021 in eine Stiftung eingebracht, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Diese hat sich – angelehnt an die Sustainable Development Goals – zum Ziel gesetzt, gemeinnützige Förderung insbesondere durch konkrete Projekte des Natur-, Umwelt- und Artenschutzes zu verwirklichen.

 

Zusätzlich sind wir seit März 2018 Mitglied eines Fördervereins für Studierende an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG

Unter Nachhaltigkeit verstehen wir ein effizientes Zusammenspiel aus Wirtschaftlichkeit, dem Sozialprinzip und ökologischen Faktoren. Wir sehen Verantwortungsübernahme, Handlungsbereitschaft und Innovationen als wichtige Werkzeuge, um dieses Spannungsfeld zu lösen. Ressourcenschonung und Umweltschutz sind dabei die ökologischen Kernziele.

WIR VERPFLICHTEN UNS ZU RESSOURCENSCHONUNG UND UMWELTSCHUTZ

Dienstleistungen

Mehr Nachhaltigkeit auch in unseren Dienstleistungen - wir nehmen unsere Mandanten dabei mit und bieten Sustainability als neue Leistung an.

Dienstreisen

Dienstreisen sind die Hauptquelle unserer Emissionen. Durch engen Kontakt zu unseren deutschlandweiten Mandanten sind Geschäftsreisen teilweise unverzichtbar. Wir ziehen umweltfreundliche Transportwege vor und nutzen zunehmend Video- und Telefonkonferenzen, um die Emissionen zu reduzieren. Bei der Kilometererfassung unserer Mobilität haben wir festgestellt, dass aufgrund des neuen Standorts in Berchtesgaden die PKW-Fahrten stark zugenommen haben. Seit Mai 2021 haben wir daher einen elektrischen Firmenwagen.

Umweltfreundliche Arbeitswege

Wir fördern klimaschonende Arbeitswege. Dafür unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit Tickets für den Öffentlichen Nahverkehr oder der Leasingoption für Fahrräder, bzw. Diensträder.

Papier

Wir wollen möglichst digital arbeiten, dennoch ist Papier ein unverzichtbares Arbeitsmittel in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Daher haben wir die Papierbeschaffung auf Umweltpapier umgestellt.

Abfall, Energie und Wasser

Wir überwachen den Jahresverbrauch dieser Kennzahlen und streben trotz der marginalen Optimierungsmöglichkeiten einen effizienteren Umgang an. Unser Verbrauch von Energie und Wasser ist verhältnismäßig gering, genauso wie die Menge an Abfall. Wir beziehen seit Gründung der ADVICON AG Strom aus 100% erneuerbaren Energiequellen und achten auf Mülltrennung.